Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap

Zutaten

½ Ananas, geschält

1 Karambola (Sternfrucht)

½ Mango, geschält

½ Papaya, geschält und entkernt

50 g Rosinen

140 ml brauner Rum

50 g Müller’s Mühle Traubenzucker

100 g Müller’s Mühle Fruchtzucker

350 ml Kokosnussmilch

200 ml Milch

1 Vanilleschote

3 Eier
abgeriebene Schale von 1 Limette

1 Prise Zimt

Kokos-Limettenflan mit karibischen Rumfrüchten 4 Personen

Zubereitung

Die Früchte in Würfel von etwa 1 x 1 cm schneiden, mit den Rosinen, 100 ml Rum und dem Traubenzucker vermischen. In ein Gefäß geben und dieses verschließen. Für mindestens einen Tag ziehen lassen.

Für den Flan 100 g Fruchtzucker in einem Topf leicht karamellisieren lassen und mit 80 ml Wasser ablöschen. Etwa 3-4 Minuten köcheln lassen bis ein dickflüssiger Karamell entstanden ist.

Den Ofen auf 150°C vorheizen. 4 ofenfeste Förmchen mit dem heißen Karamell ausgießen. Achten Sie dabei darauf, dass der Karamell nicht auf Ihre Hände tropft. Verwenden Sie am Besten Küchenhandschuhe, das mag unpraktisch sein, schützt aber vor Verbrennungen.

Die Kokosnussmilch mit der Milch in einen Topf geben, das Mark aus der Vanilleschote kratzen, zugeben und alles aufkochen. Die Eier gut mit dem restlichen Rum, der Limettenschale und dem Zimt verrühren. Die Milch vom Herd nehmen und die Eiermasse zügig unterrühren. Sofort durch ein feines Sieb passieren und in die Förmchen füllen.

Ein tiefes Backblech mit einem Küchentuch aus- legen und 2 cm hoch mit Wasser füllen. Die Förmchen auf das Blech setzen und den Flan etwa 40-Minuten im Ofen stocken lassen.

Auskühlen lassen und den Kokos-Limettenflan mit einem kleinen Messer vom Rand des Förmchens lösen. Auf Tellerchen stürzen und die Rumfrüchte dazu servieren.