Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap

Zutaten

5 Eier
220 g Müller’s Mühle Traubenzucker
125 g Butter, weich
1 Vanilleschote
180 ml Kokosnussmilch
250 g Mehl
2 TL Backpulver
3 TL feiner Grüntee
2 Papayas
1 Limette
2 EL Kokosflocken
Salz

Grüntee-Kokos-Kuchen mit süßem Papayasalat 4 Personen

Zubereitung

Den Ofen auf 180°c vorheizen. Die Eier trennen, das Eigelb und das Eiweiß jeweils in eine Schüssel geben. Das Eiweiß mit 100 g Traubenzucker steif aufschlagen. Das Eigelb mit 50 g Traubenzucker, einer Prise Salz sowie der Butter schaumig aufschlagen. Die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Das Vanillemark mit der Kokosnussmilch zu der Eigelbmasse geben und unterrühren. Das Mehl, das Backpulver sowie den Grüntee vermischen und nach und nach unter die Eigelbmasse ziehen. Das Eiweiß unterheben und die Masse in gefettete, ofenfeste Gläschen oder eine Kuchenform füllen. Für 25-35 Minuten in den Ofen geben. Stechen Sie mit einem Holz- spieß in den Kuchen, bleibt kein Teig mehr an dem Spieß hängen, ist der Kuchen fertig gebacken.

In der Zwischenzeit die Papayas schälen, halbieren und von den Kernen befreien. In Streifen schneiden und mit dem Saft der Limette und dem restlichen Traubenzucker marinieren. Die Kokos-flocken in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Den Kuchen lauwarm auskühlen lassen, mit den Kokosflocken und dem Traubenzucker bestreuen und mit dem Papayasalat servieren.