Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap

Zutaten

150 g Müller’s Mühle Anicia Linsen 

(alternativ Beluga-Linsen)

je 1 Zwiebel und Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)

4 Lauchzwiebeln

2 Möhren

100 g frischer Spinat

3 EL geröstetes Sesamöl

500 ml Brühe                            

300 g Rinderfilet

4 Stängel Zitronengras

Salz, frisch gemahlener Pfeffer

Chilipulver

Kurkuma

Kreuzkümmel

One Pot-Linsen Für 4 Portionen

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch abziehen, Ingwer schälen, mit Zwiebel in kleine Würfel schneiden und Knoblauch zerdrücken. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Möhren schälen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Spinat verlesen, waschen und putzen.

Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in einer großen Pfanne in 2 EL erhitztem Öl anbraten. Linsen, Lauchzwiebeln, Möhren und Spinat zufügen und andünsten. Brühe angießen, aufkochen und abgedeckt ca. 30-40 Minuten garen.

Filet trocken tupfen, der Länge nach in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, wellenförmig auf das Zitronengras reihen (evtl. das Fleisch vorher mit einem Schaschlikspieß einstechen, dann lässt es sich besser aufreihen), Filet mit Salz und Pfeffer würzen und im restlichen erhitzten Öl ca. 5 Minuten braten. Linsengemüse mit Chili, Kurkuma, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken, auf Teller mit den Spießen anrichten und servieren.

Tipp: Probieren Sie das Rezept alternativ auch mit Müller´s Mühle Beluga- oder Pardina-Linsen. Da alle drei Linsen-Sorten über dieselben Kocheigenschaften verfügen ändern sich die angegebenen Garzeit nicht.

Pro Portion:

kJ/kcal: 1330/317   

EW: 26,9 g

F: 11,9 g

KH: 22,2 g

BE: 1,5