Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap

Zutaten

2 EL Müller’s Mühle Rotes Linsenmehl
2 Fleischtomaten
30 g Aubergine
30 g Zucchini
2-3 EL Butter
2 Schalotten
250 ml Sahne 10 %
1 EL Balsamico Essig
2 EL Tomatenmark
200 ml Gemüsebrühe
Oregano
1 Knoblauchzehe
1 EL Zucker
Salz, Pfeffer weiß gemahlen
20 g Pecorino fein gerieben
1 TL Butter
600 g Zanderfilet tafelfertig
1 EL Weißmehl
30 ml Olivenöl

1 Grundrezept Nudelteig:
100 g Müller’s Mühle Rotes Linsenmehl
200 g Weizenmehl
2 Eier
1 Prise Salz
2 EL Olivenöl
1-2 EL Wasser

Zanderfilet auf Tomaten-Linsen-Lasagne 4-6 Personen

Zubereitung

Für den Nudelteig: Alle Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten ruhen lassen. Tomate am Kopf über Kreuz einschneiden und in siedendem Wasser ca. 30 Sekunden blanchieren, im Eiswasser abschrecken und die Haut abziehen. Halbieren, entkernen und das Fleisch in feine Würfel schneiden. Aubergine und Zucchini in feine Würfel schneiden.

Helle Sauce: Schalotten schälen und fein würfeln, die Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen, die Hälfte der Schalottenwürfel darin anschwitzen, Auberginen und Zucchiniwürfel hinzugeben, mit dem Linsenmehl bestäuben und die Sahne aufgießen. Bei schwacher Hitze 4-5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Evtl. ein paar Blätter frischen Basilikum mit köcheln lassen.

Tomatensauce: Die andere Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen, die Hälfte der Schalottenwürfel darin anschwitzen, mit dem Tomatenmark binden und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Zerdrückte Knoblauchzehe, Balsamico Essig und Zucker dazugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und etwas Oregano abschmecken, anschließend die Tomatenwürfel dazugeben und nochmals eine Minute köcheln lassen.

Den Nudelteig auf einem gemehlten Brett 2 mm dünn ausrollen und vier gleichgroße Platten schneiden. Eine Auflaufform mit der Butter gut fetten. Eine Nudelplatte hineinlegen, mit dem Fünftel der hellen Sauce überziehen und ein Fünftel der Tomatensauce folgen lassen. Die weiteren drei Schichten werden ebenso hergestellt. Den Abschluss bildet das letzte Fünftel der hellen Sauce mit dem geriebenen Pecorino. Anschließend die Lasagne bei 190 °C im vorgeheizten Backofen ca. 15–20 Minuten goldbraun backen. In der Zwischenzeit wird der Zander in 6 gleiche Portionen geteilt, auf der Hautseite mehliert und im Olivenöl schonend gebraten, so dass er auf der Oberseite noch etwas glasig ist.

Tipp: Lasagne kann auch rund ausgestochen werden. So ergibt sich eine weitere Alternative für schönes Anrichten. Den gebratenen Zander servieren Sie auf der Lasagneportion.

Zubereitungszeit: ca. 35-40 Minuten