Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap

Müller´s Mühle Hirse


Mit Hirse finden sich viele leckere Verwendungsmöglichkeiten in der Großküche. Der leicht nussige Geschmack der Hirse passt in allerlei herzhafte oder süße Gerichte. Hirse nimmt den Geschmack anderer Zutaten eines Gerichts hervorragend an. So kann Hirse beispielsweise wie ein Risotto zubereitet werden.

Hirse ist ein wohlbekanntes Getreide, das bereits vor ca. 8000 Jahren den Weg in unsere Ernährung fand. Fast alle indogermanischen Völker nutzten Hirse. Hirse gehört zu den am leichtesten verdaulichen Getreidearten und ist sehr beliebt in der ausgewogenen Vollwertküche.

Obwohl Hirse zum Getreide gezählt wird, ist es glutenfrei. Botanisch gesehen gehört Hirse zur Familie der Süßgräser.

Zubereitung Grundrezept:
Einen Teil Müller‘s Mühle Hirse warm abspülen und mit zwei Teilen Wasser (evtl. gesalzen) aufkochen. Sobald das Wasser kocht, ca. 7-10 Minuten auf kleinster Stufe mit Deckel ausquellen lassen, bis die Hirse das gesamte Wasser aufgenommen hat. Dabei gelegentlich umrühren. Die Müller’s Mühle Hirse kann nun serviert oder weiter verarbeitet werden.

Verwendungshinweise:
Herzhaft oder süß. Hirsotto (Risotto mit Hirse), Aufläufe, Bratlinge, Pfannkuchen, Brei, Pudding, Desserts.

Probieren Sie doch einmal unseren Orientalischen Hirseauflauf oder unsere Hirsebratlinge mit Feldsalat.

Aufbewahrung:
Dunkel, kühl und trocken lagern.

Müller’s Mühle Hirse erhalten Sie im praktischen 2 kp ZIP-Standbeutel sowie in der 250g-Faltschachtel mit Innenbeutel.